Kulturelle Einrichtungen

Chapelle Protestante

Die Privatkapelle des Palasts Karl Alexanders von Lothringen, die Kirche an der Place du Musée, ist ein echtes künstlerisches Schmuckstück aus dem 18. Jahrhundert. Baubeginn war 1760 unter der österreichischen Regentschaft nach den Plänen des Architekten Jean Faulte.

Vom Baustil her erinnert das Gebäude an die Versailler Schlosskapelle, die ebenfalls von Seitenschiffen mit umlaufender Empore geprägt ist. Im Oktober 1804 unterzeichnete Napoleon ein kaiserliches Dekret, mit dem die Kapelle offiziell für den protestantischen Gottesdienst freigegeben wurde. Der belgische Staat erkennt die Kirche seit 1830 unter der Bezeichnung Eglise protestante de Bruxelles an. König Leopold I., der selbst Protestant war, machte die Kirche zur Königlichen Kapelle, weil er dort den Gottesdienst besuchte wie schon vor ihm die Prinzen der Familie von Oranien.

Das Gebäude wurde 1970 und 1987 komplett restauriert. Dabei wurde das Originaldekor aus dem 18. Jh. beibehalten und damit der langen Zeit der Umwandlung und Restaurierung der Prachtbauten an der Place du Musée ein Ende gesetzt.

Neben ihrer religiösen Bedeutung ist die Eglise protestante de Bruxelles eine Hochburg der Musik im Museumsviertel: Dort finden regelmäßig Konzerte statt, doch auch die Schüler des Conservatoire Royal de Bruxelles finden dort einen geeigneten Raum und hochwertige Instrumente für ihre Abschlussprüfungen. Die Kirche wird auch von namhaften Künstlern für Tonaufnahmen genutzt.

Eine Gruppe Freiwilliger bietet ganzjährig nach Absprache Führungen durch die Kirche an und ist in den Sommermonaten jeden Donnerstagnachmittag anwesend.

Info

Chapelle Protestante
Place du Musée 2
1000 Brüssel

www.eglisedumusee.be
secretariat@eglisedumusee.be
T: 02/2134940
Mobil: 0477-757 648

Eine Gruppe Freiwilliger bietet ganzjährig nach Absprache Führungen an und ist in den Sommermonaten jeden Donnerstagnachmittag anwesend.

www.eglisedumusee.be

Mont des Arts Plan

Blick Plan

Mda Kalender

dezember 2018
M D M D F S S
      01 02
31